Das Plus AN ERFAHRUNG

Mehr als 200 Jahre Innovationsgeschichte

Krauseco: Präzision in den Genen

Präzisionsbearbeitung und Feinbohren sind die Seele von Krauseco. Die Spezialgebiete sind: Präzisionswerkzeugmaschinen, Feinbohrwerke und maßgeschneiderte Lösungen in Sachen Feinbearbeitung.

Mauser: Sinn für Produktivität

Wie ein roter Faden ziehen sich Produktivität, Robustheit und Genauigkeit bei anspruchsvollen Erzeugnissen durch die Firmengeschichte: Von Gewehren, Messmitteln, Autos, Büro- und Nähmaschinen bis zu Sondermaschinen und Transferstraßen für die Automobilindustrie.


Ernst Krause gründet in Wien ein Unternehmen zur Herstellung hochwertiger Präzisionswerkzeugmaschinen.

Die königliche Gewehrfabrik in Oberndorf wird gegründet und von den Brüdern Paul und Wilhelm Mauser zu Weltruhm geführt.


Die Fertigung von Lastdreirädern wird aufgenommen.

Ein neuartiges Verschlusssystem für Hinterlader wird erfunden.


Das Unter­nehmen erlangt eine führende Stellung auf dem Gebiet der Feinbohrtechnologie.

Das Unternehmen erweitert die Produktion auf Messmittel, Automobile sowie Buchstabier- und Rechenmaschinen.


Das Unternehmen spezialisiert sich auf maßgeschneiderte Lösungen bei der Feinbearbeitung mit Schwerpunkt Zylinderkopf und Zylinderblock.

Das Produktionsprogramm wird auf die Entwicklung und Fertigung von Sondermaschinen und Transferstraßen ausgedehnt.


Die ersten CNC-gesteuerten Feinbohrköpfe werden entwickelt und patentiert.

Entwicklung von Bearbeitungszentren.


Einstieg in die Komplettbearbeitung.

Entwicklung und Referenzeinsatz voll flexibler Groß­bearbeitungssysteme.

Produktivität + Präzision + Innovationskraft

Die beiden Firmen KRAUSE + MAUSER  werden im Jahr 1994 zusammengeführt.

Innovative Crack-Technologie für die Pleuelbearbeitung. Durch Laserkerben und Präzisionsfeinbearbeitung werden Genauigkeitswerte erzielt, die bisher nur durch zusätzliches Honen erreichbar waren, bei gleichzeitiger Einsparung von Bearbeitungsschritten sowie Kosten um 50%.

Übernahme der TIANI Automationstechnik GmbH, Einbindung der feiba engineering & plants GmbH sowie Gründung der KRAUSE + MAUSER Niederlassung in Shanghai, China.

PS INVERS³: Symbiose aus Bearbeitungszentrum und Sondermaschine. Integration der Technologien Honen und Laserstrukturieren.

Integration der Technologien Rollieren und Glätten. Einführung des Faser­lasers.

PS REFLEX: Das voll flexible investitions- und zukunftssichere Bearbeitungs­konzept für die 5-Achs-Bearbeitung.

PS MC: Das weltweit erste 6-spindelige Bearbeitungszentrum wird auf den Markt gebracht: Alternativ 1-, 2-, 4- oder 6-spindelige Varianten aus dem Modulbaukasten.

Die Unternehmensgruppe KRAUSE + MAUSER verfügt über ein breites Programm an modular-standardisierter Technik und eine hohe Kompetenz zur Realisierung von Großprojekten.